Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

1 2 3


Der Zug kommt von Leipzig Hbf. und befährt somit auch bis Leutzsch die Strecke der S 1, somit gibt es nunmehr zwei Farbvarianten der Talent 2 auf dieser Strecke, Talent 2 Fünfteiler auf dem Weg nach Erfurt 9.4.16

S 5X am Flughafenbahnhof Leipzig / Halle auf dem Weg in die Händel Stadt 1.3.2014

Hier das ganze nochmal im Zoom 1.3.2014

S-Bahn in Berlin? Die Schinkelleuchten vermitteln zumindest dieses Bild, S-Bahn Haltepunkt Leipzig-Lindenau 29.03.19

Hier ist es deutlich zu sehen, daß es sich um Lindenau handelt, links die Lützener Straße, rechts der Zugang zum Haltepunkt Gleis 1, die Leuchten geben den ganzen trotz aller Moderne einen historischen Charme 29.3.19

Die neue Brücke über die Lützner Straße, erbaut 2011, auch die Straße ist völlig neu gestaltet worden, wie es vorher aussah ist in der Galerie Westring Teil 2 zu sehen 16.02.20

Lindenau war aus meiner Sicht noch nie ein attraktiver Haltepunkt, genau wie 1969 ist der neu gebaute eher Funktional 16.02.20

Eingebetet zwischen Mietskasernen und Kleingärten liegt der Haltepunkt Lindenau, kontrastreicher kann es nicht sein, Blick von Gleis 2 in Richtung Plagwitz 16.02.20

Hier gibt es sogar noch eine ältere Beschilderung, Zugang Demmeringstraße 16.02.20

S1 am Gleis 1 nach Leipzig-Stötteritz über Hauptbahnhof, seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 sind Vierteilige Garnituren Standard auf der S1 um dem gestiegenen Fahrgastaufkommen Rechnung zu tragen 16.02.20

Ein Spruch besagt, in Lindenau ist der Himmel blau, was mit dem Foto bewiesen sei, der Nachschuss auf die S1 nach Leipzig-Stötteritz 16.02.20

Kurz vor dem Haltepunkt Lindenau, die S1 nach Miltitzer Allee passiert die im Leipziger Westen zahlreich gelegenen Kleingartenanlagen, im Frühjahr und Sommer eine wahrlich grüne Oase 16.02.20

Haltepunkt Markt im Herzen von Leipzig, Zugang Nord in Moderner Architektur 24.5.15

Haltepunkt Markt, nur der Zugang Nord Verfügt über einen Aufzug, im Hintergrund historisches Leipziger Gemäuer 14.10.15

Und hier das absolute Highligth, Zugang Süd, der original erhaltene Zugang des ehem. Untergrundmessehaus....

....er wurde Restauriert, dass Gestein ist edeler Rochlitzer Porphyr 24.5.15

Im Inneren edele Moderne Blick von der Zwischenebene auf Gleis 1, 24.5.15

Blick auf den 140 Meter langen Mittelbahnsteig der sich in 20 Meter Tiefe befindet 24.5.15

Gleis 2 Ri. HBF. Tief, S 2 nach Delitzsch unterer Bahnhof 24.5.15

Auch Markkleeberg-Großstädteln hat sein Gesicht total verändert, heute reicht ein Mittelbahnsteig aus um den Verkehrsbedürfnissen gerecht zu werden 13.8.15

Rechts im Bild an der Lärmschutzwand die Waldbahnstrecke, hier wurde kein Bahnsteig mehr angelegt 13.8.15

Die S5X (Expresslinie) lässt den Bahnhof Großstädteln als halt aus, der Zug fährt planmäßig durch 13.8.15

Der Nachschuß, und schon kehrt wieder ein wenig Ruhe ein 13.8.15

Trassenführung Richtung Markkleeberg, Markkleeberg-Großstädteln 13.8.15

Und Richtung Gaschwitz, vier von ehemaligen fünf Gleisen sind erhalten geblieben, natürlich völlig neu aufgebaut 13.8.15

Die S4 auf dem Überholgleis in Markkleeberg-Großstädteln, warum ohne HALT?, die Auflösung findet sich in Markkleeberg, hinter der Lärmschutzwand das ehemalige Empfangsgebäude das schon Jahre Fremd genutzt wird 13.8.15

Gleis 1 und 2 mit Linien und Fahrtmöglichkeiten 13.8.15

Die neue Eisenbahnüberführung an der Markkleeberger Rathausstraße / Bf. Markkleeberg 13.8.15

Informationen an massiver Betonarchitektur Markkleeberg EÜ Rathausstraße mit Zugang zum Haltepunkt13.8.15

Der Bahnhof Markkleeberg zählte einst zu den schönsten im Leipziger S-Bahn Netz (siehe auch Galerie Ostring Teil 2) heute hat er ein Gesicht wie viele andere auch 13.8.15

Die S5 zum Flughafen Leipzig / Halle fährt ein 13.8.15

Blick in Richtung Gaschwitz die S5 rollt vorbei 13.8.15

Auch Güterverkehr ist in Markkleeberg anzutreffen, der Zug rollt auf eigenen Gleis Richtung Gaschwitz 13.8.15

Hier die Auflösung warum die S4 in Markkleeberg-Großstädteln ohne Halt am 13.08.15 durchgefahren ist, Bauarbeiten am Streckengleis Richtung Gaschwitz waren der Grund, SEV löste das Problem

Von den sich vier befindlichen S-Bahn Haltepunkten innerhalb von Markkleeberg ist dieser der wichtigste liegt er doch im Zentrum der Stadt, Umsteigemöglichkeiten zu Straßenbahn und Bus sind hier vorhanden 13.8.15

Die S4 nach Leipzig-Thekla via City-Tunnel wird sich gleich in Bewegung setzen, der Reisende ist in 10 Minuten im Leipziger Stadtzentrum, kein anderes Verkehrsmittel ist von hier aus schneller 13.8.15r

Markkleeberg-Nord, dieser Haltepunkt ist völlig neu entstanden 13.8.15

Behindertengerechte Zugänge, Standard bei Neubauten 13.8.15

Für jene die es sportlich mögen, Treppenauf und abgang 13.8.15

Blick in Richtung Connewitz 13.8.15

Die S5X nach Halle/Saale HBF. ist eingefahren und nimmt Fahrgäste auf 13.8.15

Ausfahrt, der Weg führt über City Tunnel und Flughafen 13.8.15

Bereits 1969 war dieser Haltepunkt in der Planung, er sollte damals Landwirtschaftsausstellung heißen, in Bezug auf die sich damals in der nähe befindliche Agra-Messe 13.8.15

Blick auf die Trasse in Richtung Markkleeberg 13.8.15

Markkleeberg ist eine Stadt im grünen, die Lärmschutzwand verdeckt es allerdings, 1442 200 bei der Ausfahrt aus Markkleeberg-Nord in Richtung Connewitz 13.8.15

Stationsschild 13.8.15

Ob bald das Tram Logo gegen eines vom Bus ausgetauscht wird? Die in der nähe fahrende Straßenbahnlinie 9 wird eventuell eingestellt 13.8.15

Vom Haltepunkt MDR geht es in viele Richtungen, nur nicht nach Rom ;-) 11.8.16

Dieser Haltepunkt befindet sich auf der S-Bahn Stammstrecke und ist dabei der einzige oberirdische 11.8.16

Im Gegensatz zu den City Tunnel Stationen besitzt der MDR keinen Inselbahnsteig sondern zwei Außenbahnsteige 11.8.16

Die S 2 nach Connewitz fährt ein 11.8.16

Es ist einer der neuen Fünfteiligen Talent 2 die von der DB für das MDSB Netz beschafft wurden 11.8.16

Auf Gleis 2 fährt die S 1 Richtung Messegelände ein 11.8.16

Blick in Richtung Süden, wenig später trennen sich die Strecken in Richtung Connewitz und Stötteritz mittels eines Überwerfungsbauwerkes das ein Kreuzungsfreies Ein und Ausfädeln in die Stammstrecke ermöglicht 11.8.16

Gleis 1 Blick in Richtung Norden 11.8.16

Der ehemalige Rundschuppen des Bayerischen Bahnhofs, er ist erhalten geblieben, Zukunftsnutzung ? 11.8.16

Stationsschild, die Wände sind im dezenten Blau gestaltet und erfreuen sich der Graffitifreiheit 11.8.16

Durch die Barrierefreien Zugänge sind auch solche Perspektiven möglich 11.8.16

Die S 5 nach Zwickau erhält Ausfahrt 11.8.16

Der Haltepunkt wurde unter anderem mit 62 Leuchten, 26 Lautsprechern, 13 Rauchmeldern, 6 Videokameras und 1650 m² Graffitischutz ausgestattet, S 4 nach Wurzen 11.8.16

Fahrt in Richtung Südrampe des City Tunnel 11.8.16

Wo sich heute der Einschnitt befindet sowie links im grün befanden sich einst die ausgedehnten Bahnanlagen des Bayerischen Bahnhof, dieser stand stets im Schatten des mächtigen Hauptbahnhofs, dennoch erfüllte er für die Deutsche Reichsbahn dienliche Aufgaben 11.8.16

Auf dem Gelände des einstigen Bayerischen Bahnhof wird ein neuer Stadtteil entstehen, ÖPNV in Form von 6 S-Bahn und einer Buslinie lassen kaum Wünsche offen, S 1 nach Stötteritz 11.8.16

Im Zuge der Erweiterung des Mitteldeutschen S-Bahn Netz hat die DB 29 weitere Talent 2 bei Bombardier bestellt....

....davon 10 fünfteilig und 19 dreiteilig, und mit einem neuen Farbdesign, rote Türen und im Frontbereich das DB Logo anstelle des S 11.8.16

Auch dieses Design passt und bringt etwas mehr Farbe ins S-Bahn Netz, selbst der Regenablauf über den Türen ist rot lackiert, bei den Fahrzeugen mit grünen Türen ist dieser in schwarzer Farbe 11.8.16

S 2 auf dem Weg nach Bitterfeld, mit den neuen Talent 2 geht nun auch die kurze Ära der BR 182 (Taurus) und der Doppelstockwagen im Netz der MDSB zu Ende 11.8.16

Die S 1 wartet am Bf. Messe auf die Rückfahrt nach Stötteritz, 8.6.14

S2 in Richtung Delitzsch trifft in Leipzig Messe ein 22.5.20

Blick in Richtung Nordknoten einer Verknüpfungsstelle des leipziger Güterrings 22.5.20

Leipzig Messe Gleis 1 und 2 dieser Bahnsteig war als erster fertiggestellt, sein heutiger Oberflächenzustand lässt zu wünschen übrig 22.5.20

S5 vom Flughafen Leipzig/Halle kommend legt einen kurzen Halt auf Gleis 3 ein um alsbald in Richtung HBF. weiter zu fahren 22.05.20

Der Bahnhof Leipzig Messe wurde im Jahr 1996 eröffnet, ursprünglich stand hier der Bahnhof Neuwiederitzsch ein paar Hundert Meter nördlich gelegen 22.5.20

Unter dem Bahnhof befindet sich die Straßenbahnhaltestelle der Linie 16 22.5.20

Moderne Architektur bestimmt auch hier das Bild 22.5.20

Linie 16 Richtung Lößnig, von hier sind es noch 700 Meter bis zum Messegelände 22.5.20

Der Mittelbahnsteig der Gleise 3 und 4 wurde 2003 eröffnet im Zusammenhang mit der ICE Strecke zum Flughafen Leipzig/Halle 22.5.20

Neben Gleis 4 ist Raum für ein weiters Gleis 22.5.20

Blick zur Straßenbahnhaltestelle vom Mittelbahnsteig Gleis 1 und 2 22.5.20

Unendlich weit scheinen die Bahnsteige, Gleis 3 Blick in Richtung Süden 22.5.20

Blick in Richtung Norden auf die Gleise Richtung Flughafen Leipzig/Halle, mittels Überwerfungsbauwerk wird dabei die Strecke nach Delitzsch Niveaufrei gekreuzt 22.5.20

Vom Nordknoten kommend ein Güterzug Richtung Norden 22.5.20

Neben ICE und S-Bahnen verkehren hier auch IC Züge, Gleis 3 22.5.20

Gleis 1, S2 aus Delitzsch unterer Bahnhof fährt ein 22.5.20

Neben der S2 halten am Bahnhof Leipzig Messe noch die Linien S6, S5 und S5X 22.5.20

Bahnhofsschild 22.5.20

Die S6 endet in Leipzig Messe und hat im Nordkopf des Bahnhofs auch ein Kehrgleis, auf der Rückfahrt geht es dann nach Borna bzw. Geithain 22.5.20

Gleis 1, rechts ist die Verbindung zum Nördliche Güterring in Richtung Wiederitzsch zu sehen 22.5.20

Blick von Gleis 2 auf die "Fernbahnsteige" 3 und 4 22.5.20

Die "Rottürer" sind im Leipziger Norden häufig anzutreffen, sie waren Bestandteil der Ausschreibung zum Teil 2 des Mitteldeutschen S-Bahn Netz 22.5.20

Baustelle Leipzig Mockau nähe Essener Straße, Blick in Richtung Haltepunkt Leipzig Nord, hier werden in den nächsten Jahren die Gleisanlagen grundlegend erneuert 29.1.17

Es werden jeweils zwei Gleispaare für den Fern und S-Bahnverkehr neu entstehen, momentan laufen die ersten arbeiten 29.1.17

Die S2 in Richtung Messegelände befährt die Baustelle in Leipzig Mockau 29.1.17

An der im Hintergrund zu sehenden Signalbrücke wird der neue S-Bahn Haltepunkt Essener Straße entstehen 29.1.17

Mockau, neue Züge in mitten altehrwürdiger Fahrleitungsmasten 29.1.17

Die Mockauer Straße im Stadtteil Leipzig Mockau, die neue S-Bahnstation wird seit dem 15.12.19 bedient 26.12.19

Hier ist ein neuer Umsteigepunkt zwischen S-Bahn. Straßenbahn und Bus entstanden 26.12.19

Aufgang zum Bahnsteig, direkt an der Mockauer Straße gelegen 26.12.19

Am Haltepunkt Mockauer Straße gibt es nur diesen einen Zugang zum Bahnsteig 26.12.19

Blick in Richtung Leipzig Thekla auf die Bahnsteiganlage 26.12.19

Blick vom anderen Ende des Bahnsteigs, der Haltepunkt ist recht großzügig ausgeführt 26.12.19

Fahrgastpotential bietet das Umfeld allemal 26.12.19

Momentan wird der S-Bahn Verkehr in beiden Richtungen über Gleis 1 geführt 26.12.19

Auch hier ist alles völlig neu entstanden, vom Schotter über Gleise bis hin zu den Signalen, Blick Richtung Leipzig Thekla 26.12.19

Einfahrt S4 nach Markkleeberg-Gaschwitz über Leipzig Markt 26.12.19

Mit 7 Minuten Fahrzeit von hier bis zum Hauptbahnhof bzw. 10 Minuten bis zum Markt, ist die S-Bahn gegenüber anderen Verkehrsmitteln unschlagbar 26.12.19

Das linke Gleis führt in Richtung Leipzig Nord/Theresienstraße, die beiden rechten Gleise in Richtung Essener Straße 26.12.19

Einfahrt der S4 nach Torgau, die Station wird ausschließlich von der S4 alle 30 Minuten bedient 26.12.19

Ein dichterer Takt, zu mindestens in der HVZ ist wünschenswert, ließe sich doch damit der eine oder anderer Fahrgast mehr in die Bahn locken 26.12.19

Ein architektonisches Kleinod ist die Brücke der S-Bahnstrecke nach Halle an der Breitenfelder Straße, hoch oben führt die Strecke über die Trasse nach Leutzsch 11.8.16

Die Brücke gehört zur ehemaligen Magdeburger Eisenbahahnstrecke und diente zugleich als direkte Verbindungsbahn von Wahren zum Leipziger Hauptbahnhof, S 1 in Richtung HBF. 11.8.16

Die S 3 in Richtung Halle/Saale, nächster Halt, Olbrichtstraße 11.8.16

Die Strecke nach Halle/Saale verläuft in diesem Bereich eingleisig, ab dem Haltepunkt Olbrichtstraße wieder zweigleisig, die Morgensonne rückt die Brücke in ein besonderes Licht 11.8.16

Bahnhof Neukieritzsch im Leipziger Südraum gelegen 1.5.18

Der Bahnhofsvorplatz macht einen gepflegten Eindruck, dass Bahnhofsgebäude steht leer und wird nicht mehr genutzt 1.5.18

Ein ehemaliges Anschlussgleis wurde in die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatz mit einbezogen 1.5.18

Auch in der Bahnhofsgaststätte gibt es heut zu Tage keine Angebote mehr. Schade das so ein Gebäude ungenutzt hier steht. Allerdings hat dieses Gebäude deutschlandweit beste Gesellschaft 1.5.18

Blick von Gleis 1 in nördliche Richtung nach Leipzig, rechts ist deutlich zu erkennen, dass die Bahnsteige vormals länger gewesen sind, kürzere Zuglängen verlangen auch nach kürzeren Bahnsteigen 1.5.18

Und nunmehr nach Süden, Richtung Altenburg 1.5.18

Diese Beschilderung ist im Mai 2018 nicht mehr auf dem aktuellen Stand, nach Borna / Geithain verkehrt seit dem Dezember 2017 die S 6, die S 3 endet bereits in Leipzig-Connewitz bzw. Gaschwitz 1.5.18

Die Fußgängerunterführung lädt nicht gerate zum Verweilen ein, zur Orientierung sind aber vorbildlich Wegweiser angebracht 1.5.18

Zwei Zugänge und vier Bahnsteiggleise besitzt der Bahnhof Neukieritzsch 1.5.18

Ein Bild was immer seltener wird, die originale Bahnsteigüberdachung aus dem vorigen Jahrhundert verleit dem Bahnhof noch einen Charme der alten "guten" Zeit 1.5.18

Neukieritzsch hat Anschluss an die weite große Welt, mit der S 5 direkt zum Flughafen Leipzig/Halle 1.5.18

Auch hier Zeitgemäße Fahrgastinformation inmitten historischen Ambiente 1.5.18

Ab 2020 wird der Bahnhof Neukieritzsch grundlegend umgebaut, ob dieser Anblick zu mindestens so ähnlich erhalten bleibt? In Leipzig-Connewitz ist ein Teil der historischen Bahnsteigüberdachung erhalten geblieben, und hier...? 1.5.18

Zwei S-Bahnlinien S 5 und S 6 halten in Neukieritzsch, Die S 5X als Expresslinie hingegen fährt ohne Halt hier durch, S 5 auf dem Weg nach Zwickau HBF. 1.5.18

Neukieritzsch ist auch Trennungsbahnhof, von hier zweigt die Strecke nach Borna / Geithain ab 1.5.18

Leipzig Nord, gelegen direkt an der Bundesstraße 2 zwischen den Stadtteilen Schönefeld und Eutritzsch 22.5.20

Der Haltepunkt ist nur über einen Tunnel zugänglich, Barrierefreiheit bieten dazu 3 Rampen 22.5.20

Blick in Richtung Hauptbahnhof und auf die Berliner Brücke, links im Bild die Rampe zum Bahnsteig 22.5.20

Der Haltepunkt liegt in einer leichten Kurve 22.5.20

Die Regionalbahn aus Cottbus durchfährt den Haltepunkt ohne Halt 22.05.20

Der Nachschuß, der Haltepunkt ging am 15.12.13 in Betrieb, Umsteigemöglichkeiten zu zwei Straßenbahn und einer Buslinie sind hier gegeben 22.5.20

Leipzig Nord ist umgeben von vielen Gewerbeflächen, was wiederum für Berufspendler von Vorteil sein dürfte 22.5.20

Der Bahnsteig hat eine Gesamtlänge von 140 Metern 22.5.20

Einfahrt S6 nach Geithain 22.5.20

Der nächste Halt ist Leipzig HBF. tief, zuvor fädelt die S-Bahn noch auf die Stammstrecke ein 22.5.20

Auch ICE Verkehr ist zu beobachten, dieser fährt an Leipzig Nord jedoch vorbei 22.5.20

Die S2 nach Lutherstadt Wittenberg ist eingetroffen, in Leipzig Nord halten die Linien S2, S4 sowie S6 22.05.20

Ausfahrt, nächster Halt, Leipzig Essener Straße 22.5.20

Die S5 und S5X von Halle/Saale kommend über Flughafen Leipzig/Halle halten nicht in Leipzig Nord, S5 Richtung HBF. 22.5.20

Der Sanierte Gleiskörper nahe der Grünauer Allee, S 1 nach Wurzen 26.4.14

S 1 von Grünau kommend 6.4.2014

In den "Weiten" von Plagwitz 6.4.2014

Vierteiler auf dem Weg zur Miltitzer Allee 6.4.2014...

...über Grünauer Allee 6.4.2014

Plagwitz mit Blickrichtung Antonienbrücke 6.4.2014

Richtung Lindenau 6.4.2014

die S1 nach Wurzen fährt in Plagwitz ein 6.4.2014

Sonntag Vormittag, spärlicher Fahrgastwechsel 6.4.2014

Abfahrt nächster Halt Lindenau 6.4.2014

Zugschluß 6.4.2014

Zugangsbeschilderung 6.4.2014

Sanierte ehemalige Güterabfertigung, heute Wohnungen mit S-Bahn Anschluß 6.4.2014

Das Empfangsgebäude von Plagwitz bahnseitig 10.8.14

Auch heute werden noch Lokomotiven des Gütterverkehrs in Plagwitz abgestellt 10.8.14

Blick zum ehemaligen Hausbahnsteig 10.8.14

Die S 1 nach Miltitzer Allee 10.8.14

Zugschluß 10.8.14

S 1 Begegnungen am S-Bf. Plagwitz, Züge nach Miltitzer Allee und Wurzen 7.3.15

Das Gleis im Vordergrund ist zum Abstellen von Triebfahrzeugen, Gleissperre links neben Fl Mast

Triebwagen Einsatz auf allen Linien ist erst seit Dezember 2013 wirklichkeit geworden 7.3.15

Die S 1 vor der Liebfrauenkirche am S-Bahnhof Plagwitz, deutlich vorn links zu erkennen, dass vorbereitete Wiederlager für eine weitere Brücke. Somit kann die Kapazität von Plagwitz entsprechend erweitert werden. 29.4.17

Ist Graffiti Kunst? In diesem Fall ja, der Leipziger Graffiti Verein gestaltete den Treppenaufgang zum stadtwärtigen Bahnsteig in Leipzig Plagwitz 14.1.18

Auch der Autofahrer kann es deutlich lesen, es gibt eine alternative, den ÖPNV 14.1.18

Am Bahnhof Plagwitz gab es einst eine Kuppelendstelle der Straßenbahn, das dazugehörige Aufenthaltsgebäude war über Jahre verfallen, nun ist es wieder vorbildlich saniert, die Straßenbahn endet / beginnt seit vielen Jahren schon in einer Wendeschleife nur wenige Meter von hier entfernt 14.1.18

Bahnhof Markranstädt, er wird nicht von der S-Bahn bedient, dennoch gibt es Pläne die Stadt vor den Toren Leipzigs in das S-Bahn System einzubinden 24.11.19

In Markranstädt leben ca.15.690 Einwohner, momentan wird der Bahnhof von der Regionalbahn Linie 20 Abellio Rail Mitteldeutschland bedient 24.11.19

Ein Blick auf den ehemaligen Hausbahnsteig dieser ist schon seit vielen Jahren Gleislos 24.11.19

Zugang zum Mittelbahnsteig, Gleise 1 und 2, 24.11.19

Gleisunterführung 24.11.19

Zugang zum Bahnsteig, dieser ist nicht Barrierefrei, einen Aufzug sucht der Reisende vergebens 24.11.19

Am Hausbahnsteig endete einst die Bahnstrecke von Leipzig-Plagwitz über Lausen nach Markranstädt, der Streckenteil Lausen - Markranstädt wurde 1946 als Reparationsleistung an die Sowjetunion abgebaut und stillgelegt 24.11.19

Markranstädt ist ein typischer Vorort Bahnhof, im Gegensatz zu Taucha oder Markkleeberg hat er sich zum Großteil seinen alten Charme erhalten können 24.11.19

Blick durch das Stadtgebiet in Richtung Großlehna, insgesamt führen 3 Gleise durch das Bahnhofsgelände 24.11.19

Blick in Richtung Leipzig, nächster Halt ist Leipzig-Miltitz 24.11.19

Auch Details aus vergangenen Zeiten gibt es zu entecken 24.11.19

17 Minuten beträgt die Fahrzeit von hier bis zum Leipziger Hauptbahnhof, dass macht die Bahn zur Alternative zum Bus mit Umstieg zur Straßenbahn, allerdings mit 22 täglichen Verbindungen nach Leipzig, ist das Angebot wohl eher dünn gesät 24.11.19

Hier ein Blick vom ehemaligen Hausbahnsteig auf den Mittelbahnsteig, die alte Bahnsteigkante ist vorn im Bild noch schön zu sehen 24.11.19

Die S3 fährt in den Bahnhof Schkeuditz ein, vom einstigen Bahnhof ist nichts mehr übrig....

....Bahnhofsgebäude, alte Bahnsteige sind einem völligen Neubau gewichen 6.4.15

In der nähe befindet sich DHL was dem Bahnhof Fahrgäste bringt, am Ostermontag allerdings weniger 6.4.15

Sitzgruppe 2. Klasse im Talent 2 auf der S1 Richtung Plagwitz 19.11.14

Mittelgang im Talent 2 mit Blick in Richtung 1 Klasse Abteil 1.3.15

Etwas eng ist der Gang schon, was Fahrgastfluß verlangsamen kann, Sonntags aber kein Problem 1.3.15

S-Bahnhof Halle / Saale Steintorbrücke, zurzeit wird dieser durch die S 3 bedient 26.8.17

Steintorbrücke Blick Richtung Halle / Saale Hauptbahnhof, rechts im Bild ist der Zugang zum DB Museum, die grüne Tür, zu sehen 26.8.17

Über die S-Bahnstrecke werden auch die Züge des Harz-Elbe Express (HEX) Richtung Halberstadt geführt...

...wobei nur die Linie HEX 47 den S-Bahnhof bedient, andere HEX Linien Halten hier allerdings nicht zum Fahrgastwechsel, da nach dem S-Bahnhof Steintor die Strecke eingleisig weiter verläuft, muss der Zug Richtung Halberstadt warten, nächster planmäßiger Halt Richtung Halberstadt ist Halle-Trotha 26.8.17

Bf. Stötteritz, Blick Richtung Anger-Crottendorf 4.1.2014

Bf. Stötteritz, Sackgleis, Endpunkt der Linie S 3 sowie S 1. Für die S 1 nur einzelne Fahrten 4.1.14

Der Zugang befindet sich noch immer an der Papiermühlstraße 13.8.15

Blick zwischen den Brücken 13.8.15

Streckengleise in Richtung Anger-Crottendorf 13.8.15

Nahaufnahme der Brücke über die Papiermühlstraße diese wurde 2012 montiert 13.8.15

Gleis 3 mit Blick in Richtung Süden 13.8.15

Auch in Stötteritz hat sich vieles verändert, Blick Richtung Haltepunkt Völkerschlachtdenkmal 13.8.15

Rechts wo die Wiese ist befand sich einst der Mittelbahnsteig für die Gleise 1 und 2 13.8.15

Prellbock am Gleis 2 13.8.15

Am Gleis 2 fährt die S1 von Leipzig Messe ein, in fünf Minuten geht es retour zur selbigen 13.8.15

Der Bahnhof Stötteritz wurde im Dezember 1891 als Ladestelle für den Güterverkehr eröffnet, ab 1. Mai 1893 wird er auch für den Personenverkehr genutzt, und das ist bis heute so 13.8.15

Vom ehemaligen Containerbahnhof in Stötteritz ist fast nichts mehr übrig 13.8.15

Ausfahrt der S1 mit dem Ziel Messe 13.8.15

In 600 Metern ist bereits der nächste Halt Völkerschlachtdenkmal 13.8.15

Zwei S-Bahnlinien bedienen den Bf. Stötteritz 13.8.15

Nochmals die Brücke über die Papiermühlstraße, im Hintergrund ist nicht der ehemalige Zugang zu erkennen, sondern der Vorbereitete Zugang für den zweiten Bahnsteig 13.8.15

Drehgestell am Talent 2, Werkstatt DB Regio Halle / Saale 26.8.17

Bitte freihalten!, Aufkleber mit Hinweisen für Fahrgäste im Talent 2, Werkstatt DB Regio Halle / Saale 26.8.17

Talent 2 Hilfsbetriebe, Werkstatt DB Regio, Halle / Saale 26.8.17

In der 1. Klasse sind im Talent 2 Klapptische vorhanden mit S-Bahn Netzstruktur, Werkstatt DB Regio Halle / Saale 26.8.17

Talent 2 in der Werkstatt von DB Regio, Halle / Saale 26.8.17

Zugziel 26.8.17

Taucha hat im Dezember 2013 S-Bahn Anschluss erhalten 13.8.15

Das Bahnhofsgebäude von Taucha, der Vorplatz macht einen ungepflegten Eindruck, mit ein wenig Vegetationspflege sehe es anders aus 13.8.15

Nochmals das Empfangsgebäude aus einer anderen Perspektive 13.8.15

Ehemaliger Güterschuppen 13.8.15

Am Bahnhof Taucha ist ein kleiner "Busbahnhof" entstanden um bessere Umsteigemöglichkeiten von Zug <--> Bus zu ermöglichen, interessant ist auch die Wandmalerei 13.8.15

Die S4 fährt auf Gleis 2 ein, die Fahrgäste dürfen den schmalen Bahnsteig nur nach Aufforderung einer Lautsprecheransage Betreten 13.8.15

Türstörung am Talent, sechs gelbe Aufkleber weisen darauf hin!, zwei hätten auch genügt 13.8.15

Ausfahrt Richtung Leipzig-Thekla 13.8.15

Gleis 1 mit Blick in Richtung Leipzig-Heiterblick 13.8.15

Die Regionalexpresslinie 10 mit dem Ziel Cottbus fährt ein....

....und legt einen kurzen Halt ein 13.8.15

Bei aller Bahnromantik die der Bahnhof Taucha mit seinem Charme versprüht....

....ist das Areal nicht mehr auf der Höhe der Zeit 13.8.15

Der Bahnhof soll in den nächste Jahren barrierefrei ausgebaut werden, es werden drei völlig neue Bahnsteige mit einer Länge von je 170 Metern entstehen 13.8.15

Der "Hausbahnsteig" mit Bahnhofsgebäude 13.8.15

Blick in Richtung Bahnübergang Portitzer Straße, dieser soll im Zuge des Umbaus der Bahnanlagen Niveaufrei ausgefürt werden 13.8.15

Nochmals der Blick über die Bahnsteige und Gleise 13.8.15

Ehemalige Bahnhofstoiletten? 13.8.15

Wenn der Reisende mit der S4 vom City Tunnel in den Leipziger Nordwesten fährt könnte er denken er befindet sich auf einer Zeitreise, nach der Station Leipzig-Nord kommt er hier an, in Leipzig-Thekla 13.8.15

Leipzig-Thekla, dass ehemalige Bahnhofsgebäude, für Fahrgäste besteht kein Zutritt mehr 13.8.15

Das Bahnhofsgebäude von der Gleisseite aus gesehen 13.8.15

Das Bahnhofsschild hat aus Reichsbahnzeiten überlebt 13.8.15

Rechts im Bild das Stellwerk von Thekla, ein elektromechanisches Stellwerk mit Gleisbildpult 13.8.15

Die S4 beim Wendehalt in Thekla auf Gleis 2, Überholende Züge werden in dieser Zeit über Gleis 1 geführt 13.8.15

Ein VT 19 der Mitteldeutschen Regiobahn durchfährt Thekla 13.8.15

Hinter den beiden Bahnsteigen verläuft ein Teil des Leipziger Güterring 13.8.15

Auch dieser Bahnhof wird in den nächsten Jahren modernisiert, Gleis 1 mit Blick in Richtung Leipzig-Mockau 13.8.15

442 211 als RE 10 von Cottbus kommend fährt über Gleis 1 nach Leipzig HBF. und überholt dabei die auf Gleis 2 stehende S4 13.8.15

Es folgt eine kleine Spielerei des Fotografen....

....der ausfahrende Talent 2....

....in einer Bilderfolge....

....S4 nach Geithain 13.8.15

Der Zugang zu Gleis 2 mutet sehr historisch an 13.8.15

Rund fünf Jahre später präsentiert sich der Bahnhof grundlegend saniert, Brücke über die Theklaer Straße 22.5.20

In Thekla besteht Umsteigemöglichkeit zum Bus, Zugang zum Bahnsteig 22.5.20

Auch hier wurde Barrierefreiheit geschaffen 22.5.20

Gleis 1, Blick in Richtung Mockauer Straße 22.5.20
 

1 2 3

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.